Das Jahr 2018 neigt sich nun dem Ende zu. Ein Jahr der Begegnungen, der Reisen im In- und Ausland.

An heißen Sommertagen Besuch der Friedensherde zu anderen Schafrassen auf verbranntem Weidegrund. Gespräche mit Schäfern über Dürreperiode und Zu-Fütterung der Herden sowie über Beendigung oder Auflösung von Schäfereien.

 

Wir besuchten die Schweiz zu einer Zeit, wo in Deutschland ausgedörrte Wiesen und Äcker nach Regen schrieen und durften das saftige Gras der Berge in der Schweiz genießen. Es entstanden viele  gute Gespräche mit einem interessierten Publikum und wir stellten fest, dass sich eine positive Trendwendung besonders im Bereich Umweltfragen und Menschlichkeit entwickelt hat.

Äußerst nachhaltige Gespräche und Diskussionen führten wir mit Verantwortlichen, die im Bereich des Naturschutzes ehrenamtlich tätig waren. Wir bewundern diese Menschen für ihr Engagement!

 

Ein sehr schönes Gespräch fand mit einem 5jährigen Jungen statt.

Auf die Frage was im Leben wichtig sei, sagte der Kleine: "Geld ist nicht so wichtig, aber Freunde,

Bäume und Wasser".

 

So möchte sich die Friedensherde der Aussage dieses Kindes auch mit ihrer Botschaft auf das Verbindende anschließen. Sie wird auch kommenden Jahr 2019 auf neuen Weidegründen  für freundliches Miteinander und Toleranz werben. 

  

Wir freuen uns nun auf unser Winterquartier, auf geruhsame dunkle, aber warme Abende in unserem Stall in dem besinnlichen Kloster Knechtsteden, in dessen ehemaligen Sägewerk sich unser Stall befindet.

 

Die blauen Schafe werden zu Besuch auf den Weihnachtsmärkten im Kloster Steinfeld und, mit den Sozialbetrieben Köln, auf dem Roncalliplatz in Köln  zu sehen sein.

 

Eine schöne vorweihnachtliche Zeit mit Familie und Freunde

wünschen Ihnen das Team und die Begleiter der Blauschäferei-Reetz

 

Ihre

 

Bertamaria Reetz


Kunst und Soziales im Dialog

Wir sind die BLAUSCHÄFEREI REETZ.  Uns liegen gesellschaftliche Werte, insbesondere soziales und tolerantes Denken und Handeln, sowie soziale Verantwortung am Herzen.


Die Blaue Friedensherde

Die Blaue Friedensherde ist ein soziales Kunstprojekt zur Förderung der gegenseitigen Toleranz und des Friedens. 

 

Jedes unserer blauen Schafe ist werkgetreu und wird in den Werkstätten in Köln-Poll endveredelt. Hierfür garantieren wir. 

 


Jecke Hühner

 

Auch die Jecken Hühner sind ein kreativ-soziales Projekt. Die bunten Hühnerdamen sind in Köln bekannt als "Schantall", in Düsseldorf als "Lisbeth", in Steinfurt als "Schakeline" oder in den Niederlanden als "Sjaan der Haan".  

 

 


BUGA, Gartenfigur, blaue Schafe, blaue Lämmer